Sie sind hier

Neue Sozialwirtschaft hat eine Werkstatt gefunden

In der gesellschaftlichen Wahrnehmung gelten soziale Organisationen, Vereine und Initiativen oftmals als Akteure, die sich mit Defiziten und Problemen Einzelner oder von Gruppen von Menschen befassen und dafür Lösungen und Unterstützung anbieten.

Doch Organisationen der Neuen Sozialwirtschaft bieten weitaus mehr. Sie bilden den Nährboden für gesellschaftlichen Zusammenhalt, individuelle Entwicklungen, Diskussionen und Austausch und fördern damit Agilität, Inspiration und Innovation.

Um dafür eine geeignete Plattform zu schaffen, haben wir uns entschlossen die Treppe 4 zu gründen.

Hier können alle Menschen -ganz gleich ob sie sich der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung, der Politik oder der Wohlfahrt zugehörig fühlen- zusammenkommen, um ihre Themen zu diskutieren und gemeinsam an maßgeschneiderten Lösungen zu arbeiten.

Hier finden Sie ausführliche Infos über das Konzept Treppe 4  >>

Die Treppe 4 versteht sich als Werkstatt. Eine Werkstatt für proaktive Lösungen zur Verbesserung des gemeinschaftlichen Miteinanders.

Dazu stehen in der Treppe 4 auf 2.500 qm für Beratungsräume, Büros, Begegnungsflächen und nicht zuletzt ein Tagungszentrum zur Verfügung.